Spaß am Montag #Wolsung Steampunk

Wie bereits im Artikel über Spieleabende in der Brettspielkiste erwähnt, findet dort nun jeden Montag eine kurze Aktion statt. Im Wechsel stellen unterschiedliche Spielleiter diverse Spiele (hauptsächlich Rollenspiele) vor und jeder der Zeit hat, kann hinzu kommen.
Unsere Montag-Session mit Wolsung war ein Ausflug in die Welt des Steampunk und auch wenn wir mit dem Abenteuer nicht fertig geworden sind, so hat es zumindest Spaß gemacht und wird sicherlich auch fortgesetzt.

Wolsung – Das System

Es ist dunkel in den zwielichtigen Gassen von Lyonesse. Dichter Nebel eroberte zunehmend die Straßen und Gassen der Alfheimer Hauptstadt. Eine unwirkliche Stille breitet sich aus und nur vereinzelt hört man das Klappern von Fensterladen oder den Schlag einer Turmglocke. Ganz leise, tief in der hintersten Gasse ist ein Klackern zu hören. Wie das einer einer Uhr, wenn sich der Sekundenzeiger bewegt. Er durchdringt die Stille und verbreitet sich gespenstisch durch die Nacht. Nur wer genau hinhört, kann das Geräusch tatsächlich ausmachen. Lyonesse ist noch nicht ausgestorben, irgendwas bewegt sich in den Schatten und schleicht fast lautlos umher.

www.wolsung.de

Steam – Pulp – Fantasy
Mit diesen drei Begriffen ist alles gesagt, um die Welt von Wolsung zu beschreiben. Flugschiffe, dampfbetriebene Automobile und luxuriöse Dampfschiffe gehören zu den normalen Fortbewegungsmitteln. Viktorianische Damen und Herren, die von fantastischen Rassen abstammen, wirken mysteriöse Kräfte, die sich mit Technologie vermischen. Und das alles mit einem Ziel. Finde Schätze und Mysterien und vereitle den Plan der Bösewichte und verrückten Wissenschaftler.

Das System hat leicht zu lernende Regeln und spielt in einem fantastischen 19. Jahrhundert. Das bedeutet, es spielt nicht in der realen Welt, nimmt diese aber mit andere Länder und leicht veränderten Grenzen als Grundgerüst.
Es stammt ursprünglich aus Polen und wird seit 2014 von der Redaktion Phantastik vertrieben, unter der Lizenz von Kuźnia Gier. Wer ein buntes, cineastisches System sucht, das Steampunk mit Fantasy verbindet, ist bei Wolsung genau richtig.

Das Abenteuer

Um in die Welt von Wolsung reinzuschnuppern, haben wir uns das Starter Set mit dem Abenteuer Der Fall der Airie vorgenommen. Die Spieler haben sich ihre Charaktere ausgesucht und nach einer kurzen Beschreibung der Stadt fingen wir an. Dabei muss ich gestehen, das wir mit dem eigentlichen Plot gar nicht so weit gekommen sind, denn das ausprobieren von Würfeln, Token und Karten, einzeln oder in Kombination, war anfangs eher interessant.

Daher sind wir über den Einstieg, Morde in Lyonesse, der Hauptstadt von Alfheim auf dem Kontinent Vanadia, nicht weit hinaus gekommen. Derzeit haben die Charaktere Fragen gestellt, in dem Viertel in dem die Morde geschehen sind und beim Absturz eines Luftschiffes zugesehen, das im Nachhinein untersucht wurde und wohl auch mit der ganzen Sache zu tun hat.
Und genau da stehen sie jetzt. Vor den Toren der Firma Hoster & Goldman, um sich dort mal umzusehen und neue Erkenntnisse zu gewinnen. Ich freu mich auf jeden Fall darauf dieses weiter zu führen.

Ausblick auf den nächsten Montag

Sicherlich wird es in absehbarer Zeit eine Fortsetzung für Wolsung geben, aber es wird die Gruppe in der nächsten Woche wohl wieder nach AOS III verschlagen. Denn die Montagsgruppe wird langsam immer bekannter und ab und an tauchen neue Gesichter bei uns auf.
Da eignet sich ein offenes System wie FUK! natürlich prima.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.